90 - Thorium

radioaktiv
Abb. 1: Thorium (symbolische Darstellung)
Schmelz- und Siedepunkt: 1755 °C / 4788 °C
Entdeckung: 1828 durch Jöns Jakob Berzelius
Stabile Isotope: - (aber 232Th ist mit 14 Milliarden Jahren sehr langlebig)
Vorkommen auf der Erde (Erdkruste): um die 10 ppm
Weltjahresproduktion:
Weltmarktpreis:
Zu beachten: radioaktiv
Thorium wurde früher für Glühstrümpfe verwendet. Erforscht wurde auch die Verwendbarkeit in Kernreaktoren (Brutreaktoren). Es war jedoch aus verschiedenen Gründen nie einer lange in Betrieb. Daneben hat oder hatte Thorium noch einige Exotenanwendungen.


Erstellt am 29.2.2012. Letzte Änderung: 8.7.2013