85 - Astat

radioaktiv
Abb. 1: Astat (symbolische Darstellung)
Schmelzpunkt: 302 °C
Entdeckung: 1940 durch Dale Corson, Kenneth MacKenzie und Emilio Gino Segrè,
Stabile Isotope: -
Vorkommen auf der Erde (Erdkruste): nahezu 0 (radioaktiv)
Weltjahresproduktion:
Weltmarktpreis:
Zu beachten: radioaktiv
Astat hat nur sehr kurzlebige Isotope (maximal 8,3 Stunden), muß also künstlich hergestellt werden und findet Anwendung in der Nuklearmedizin.


Erstellt am 29.2.2012. Letzte Änderung: 5.7.2013