74 - Wolfram

74 - Wolfram
Abb. 1: Wolfram-Probe in Ampulle unter Argon
74 - Wolfram
Abb. 2: Wolfram-Zylinder (99,95%) mit Durchmesser 35 mm, Höhe 55,1 mm und einem Gewicht von 1,02 kg
Schmelz- und Siedepunkt: 3410 °C / 5560 °C
Entdeckung: im 16. Jahrhundert durch Georgius Agricola
Stabile Isotope: 4 (182W, 183W, 184W und 186W. Extrem langlebig ist auch 180W.)
Vorkommen auf der Erde (Erdkruste): 1,25 ppm
Weltjahresproduktion: 60.000t (2004)
Weltmarktpreis: siehe http://www.mineralprices.com/
Zu beachten: als Pulver leicht entzündlich
Wolfram hat den höchsten Schmelz- und Siedepunkt aller Metalle. Es ist daher nicht so leicht zu verarbeiten. Verwendet wird es vor allem in Glühlampen als Glühfaden, sowie für Legierungen und wegen seiner sehr hohen Dichte (19,3 g/cm3 und damit praktisch identisch mit Gold) u.a. für panzerbrechender Munition.


Erstellt am 29.2.2012. Letzte Änderung: 9.2.2013