63 - Europium

63 - Europium
Abb. 1: Europium-Probe in Ampulle unter Argon
Schmelz- und Siedepunkt: 826 °C / 1527 °C
Entdeckung: 1896 durch Eugène-Anatole Demarçay
Stabile Isotope: 1 (153Eu. Sehr langlebig ist auch 151Eu.)
Vorkommen auf der Erde (Erdkruste): 2 ppm
Weltjahresproduktion:
Weltmarktpreis: siehe http://www.mineralprices.com/
Zu beachten: als Pulver leicht entzündlich
Zu den Sicherheitsmerkmalen von Euro-Scheinen gehören auch Farbstreifen, die unter UV-Licht fluoreszieren. Von all den Farben, die für diesen Zweck infrage kommen, wurden solche auf Europium-Basis ausgewählt. Ob das als Referenz an Europa gedacht ist, ist leider nicht bekannt. Generell hat Europium eine wichtige Anwendung in fluoreszierenden Leuchtstoffen für Röhren- und Plasmamonitore sowie Leuchtstofflampen.
Europium ist das reaktivste Lanthanoid und kann nur unter Luftabschluss aufbewahrt werden.


Erstellt am 29.2.2012. Letzte Änderung: 31.5.2012