57 - Lanthan

57 - Lanthan
Abb. 2: Lanthan-Probe in Ampulle unter Argon
Schmelz- und Siedepunkt: 920 °C / 3470 °C
Entdeckung: 1839 von Carl Gustav Mosander
Stabile Isotope: 1 (139La)
Vorkommen auf der Erde (Erdkruste): 39 ppm
Weltjahresproduktion:
Weltmarktpreis: siehe http://www.mineralprices.com/
Zu beachten: als Pulver leicht entzündlich
Lanthan ist chemisch recht reaktiv. Es kommt nicht gediegen vor und reagiert an Luft schnell mit Sauerstoff und Wasser(dampf) zu Lanthanoxyd bzw. weiter zu Lanthanhydroxyd, welches stark alkalisch und damit ätzend ist. Lanthan hat eine Reihe von Anwendungen, von denen aber keine herausragend wichtig ist, etwa als Bestandteil von Zündsteinen, für hochbrechende Gläser, Legierungen und in der Elektrotechnik.


Erstellt am 29.2.2012. Letzte Änderung: 31.5.2012