54 - Xenon

54 - Xenon
Abb.1: Gasentladungsröhre mit Xenon
Schmelz- und Siedepunkt: -111,7 °C / -108,0 °C
Entdeckung: 1898 von William Ramsay und Morris William Travers, benannt nach gr. "xenos" - "fremd"
Stabile Isotope: 7
Vorkommen auf der Erde (Erdkruste): praktisch 0, in der Atmosphäre etwa 0,09 ppm
Weltjahresproduktion: ca. 5000 - 7000 m3 (1998)
Weltmarktpreis:
Zu beachten: - (ungefährlich)

Xenon eins der seltensten stabilen Elemente auf der Erde und das teuerste Edelgas. Es wird vor allem in Spezial-Lampen verwendet, etwa für Autoscheinwerfer. Man kann daraus UV-Laser (Excimer-Laser) bauen, die bei 172 nm strahlen. Es hat narkotisierende Wirkung, kommt dabei wegen seines hohen Preises aber nur sehr selten zum Einsatz. Ferner kann es als Antriebsmittel bei Ionentriebwerken für Raumsonden dienen.

Anders als die anderen Edelgase kann man Xenon zu Reaktionen bringen, insbesondere mit Fluor, aber auch mit Sauerstoff.



Erstellt am 29.2.2012. Letzte Änderung: 3.7.2013