51 - Antimon

51 - Antimon
Abb. 1:Antimon-Probe in Ampulle unter Argon
Schmelz- und Siedepunkt: 630,63 °C / 1635 °C
Entdeckung: seit der Antike bekannt
Stabile Isotope: 2 (121Sb und 123Sb)
Vorkommen auf der Erde (Erdkruste):
Weltjahresproduktion:
Weltmarktpreis: siehe Mineralprices, Metalprices
Zu beachten: reizend
Antimon kann gediegen vorkommen. Es ist ein Halbleiter und wird verwendet in Legierungen mit Zinn und Blei, in der Halbleiterindustrie, zum Vulkanisieren von Kautschuk, als Farbpigment und in diversen weiteren Spezialanwendungen.


Erstellt am 29.2.2012. Letzte Änderung: 3.7.2013