41 - Niob

41 - Niob
Abb. 1: Niob-Probe in Ampulle unter Argon
Schmelz- und Siedepunkt: 2477 °C / 4744 °C
Entdeckung: 1801 durch Charles Hatchett
Stabile Isotope: 1 (93Nb)
Vorkommen auf der Erde (Erdkruste): 20 ppm
Weltjahresproduktion: 30.000 t (2002), 60.000 t (2006)
Weltmarktpreis:
Zu beachten: als Pulver leicht entzündlich
Niob ist ein seltenes Element, das hauptsächlich in der Stahlherstellung verwendet wird. Außerdem findet es Verwendung in der Reaktortechnik und in diversen Nischenanwendungen. Unterhalb von 9,25 K wird Niob supraleitend.


Erstellt am 29.2.2012. Letzte Änderung: 3.7.2013