11 - Natrium

11 - Natrium
Abb. 1: Natrium-Probe mit Reinheit 99,5% in einer Ampulle unter Argon
Schmelz- und Siedepunkt: 97,72 °C / 883 °C
Entdeckung:
Stabile Isotope: 1 (23Na)
Vorkommen auf der Erde (Erdkruste): 2,36 %
Weltjahresproduktion:
Weltmarktpreis:
Zu beachten: bei Hautkontakt ätzend, bildet bei Wasserkontakt explosiven Wasserstoff

Natrium ist ein sehr reaktionsfreudiges Alkalimetall, das sofort mit Luft und Wasser reagiert und deshalb nur unter Schutzgas, Vakuum oder Öl aufbewahrt werden kann. Die Dichte beträgt 0,968 g/cm3, d.h. Natrium schwimmt in Wasser (zumindest solange, bis es sich in NaOH umgewandelt hat). Natrium ist auf der Erde sehr häufig und auch im menschlichen Körper für zahlreiche Stoffwechselprozesse essentiell.

Natriumverbindungen werden in Technik und Industrie in großen Mengen genutzt. Reines Natrium wird eher selten verwendet, am ehesten noch in Natriumdampf-Hochdrucklampen, die sehr effizient Strom in Licht umsetzen. Allerdings ist dieses Licht nahezu monochromatisch (gelb-orange) und daher weniger zur Raumbeleuchtung zu gebrauchen als vielmehr zur Straßenbeleuchtung. Gelegentlich nutzt man Natrium auch als Kühlmittel, beispielsweise in Wärmetauschern von Atomkraftwerken.



Erstellt am 27.2.2012. Letzte Änderung: 13.6.2013